2019

Arbeit an zweitem Solostück
Uraufführung Ende 2019

Mein Hundemund
Premiere: 25. April 2019 im Werk X Petersplatz
Regie: Alexandru Bara Weinberger

Atemraub Lyrikband
Erscheinungsdatum: 29. Jänner 2019
keiper lyrik (Hrsg. Helwig Brunner)

6 Männer – 6 Frauen / Wiederaufnahme Pension Europa
Produktion des aktionstheater ensemble
Regie: Martin Gruber
Kosmos Theater Wien, Jänner 2019


2018

Wiederaufnahme in Wien wegen grossen Erfolgs!
Kirstin Schwab sitzt auf dem Sarg und feiert Geburtstag (Solostück)
Text, Spiel, Bühne und Videos: Kirstin Schwab

Kirstin Schwab sitzt auf dem Sarg und feiert Geburtstag (Solostück)
Graz Premiere März 2018 im TaL
Text, Spiel, Bühne und Videos: Kirstin Schwab

Hieronymus Bosch – Das Wiener Weltgericht
Uraufführung Gemäldegalerie Wien
Regie: Jerome Junod


2017

Kirstin Schwab sitzt auf dem Sarg und feiert Geburtstag (Solostück)
Uraufführung November 2017 in der Drachengasse Wien
Text, Spiel, Bühne und Videos: Kirstin Schwab

Veröffentlichung von LYRIK
in den Literaturzeitschriften „Lichtungen“/ „DUM“ / „Miromente“
und im „Spectrum“ (Die Presse)

Hieronymus Bosch – Das Wiener Weltgericht
Uraufführung Gemäldegalerie Wien
Regie: Jerome Junod

 


2016

Jeder gegen jeden
Uraufführung bregenzer frühling
und Spielserie in Wien, WerkX
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble

Pension Europa
nominiert für Nestroy Preis „Beste Off Produktion“
Gastspiel Dresden und Innsbruck

Riot Dancer und Trilogie
Wiederaufnahme
Werk X Eldorado, Wien


2015

Triptychon der Künste
Thalhof Reichenau
Produktion des Salon5

Riot Dancer
Uraufführung bregenzer frühling
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble

Pension Europa
nominiert für Nestroy Preis „Beste Off Produktion“
Wiederaufnahme
Werk X Eldorado, Wien


2014

Pension Europa
nominiert für Nestroy Preis „Beste Off Produktion“
Wien Premiere
Werk X Eldorado, Wien

Theaterpreis für Drei Sekunden
Theaterfestival Heidelberg, Deutschland

Liebeserklärung F.M. Felder
Szenische Lesung mit Musik

Pension Europa
Uraufführung bregenzer frühling
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble


2013

Drei Sekunden
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble

Die Kinder von Wien
Wiener Festwochen Produktion
Regie: Anna Maria Krassnigg


2012

Camera Clara oder Wie man leben muss
Koproduktion: Théâtres de la Ville de Luxembourg, Drama Shop, iffland & söhne, theater und filmKapuzinertheater Luxembourg / Salon5 Wien

Metamorphosen
Szenische Lesung von und mit Kirstin Schwab & Lydia Hermann
Wienpremiere

Erbeerlust
Kurzfilm Prizunik Filmfabrik


2011

Ulysses Roadmovie
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
Halle G / MQ Wien

Zukunftsmaschine
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
Bregenzer Frühling / Festspielhaus Bregenz

Metamorphosen
Szenische Lesung von Kirstin Schwab & Lydia Hermann
Kunsthaus Graz

Zwischen neun und neun
(nach dem Roman von Leo Perutz)
Regie: Anna Maria Krassnigg
Salon5 Wien


2010 / 2011

Ulysses Roadmovie und Welche Krise?
Wiederaufnahmen, aktionstheater ensemble

Salon d’amour
Wien / Bregenz

Ulysses Roadmovie
Bregenzer Frühling
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble


2009 / 2010

Welche Krise?
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble

Heimat
(nach „Der deutsche Mittagstisch“ von Thomas Bernhard)
Wiederaufnahme
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble


2009

Engagement Salzburger Landestheater
u.a. „Der Reigen“ von A. Schnitzler


2007/2008

Platzen Plötzlichvon und mit Gert Jonke
Uraufführung Bregenz/Wien
Radiokulturhaus Wien, Aufzeichnung Ö1

Heimat
(nach „Der deutsche Mittagstisch“ von Thomas Bernhard)
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble


2006

Theater an der Wien
„Die Schuldigkeit des ersten Gebotes“
Dirigent: Nikolaus Harnoncourt

Theater der Jugend Wien
„Bradley“

Ragnarhof Wien
„Mimamusch“


2005

ORF Fernsehshow
„Die Frischlinge“

Theater am Ortweinplatz/Literaturhaus Graz
„Wie Licht schmeckt“


2004

Engagement Gruppe 80 Wien
u.a. „Gespräch im Park“ (Maguerite Duras)

Engagement Schauspielhaus Düsseldorf, Deutschland


2001 - 2002

freischaffend als Schauspielerin und Schriftstellerin
eigene Projekte in Wien und Graz, Publikationen im ORF
sowie in Literaturzeitschriften


1999 - 2001

Engagement Wolfgang Borchert Theater Münster, Deutschland
Schauspielpreis für die Spielzeit 1999/2000


1999

erste eigene Theaterproduktion
„Gados oder die Geschichte einer Tigerin“ (frei nach Dario Fo)
Regie: Mario Gasser