Aktuell


All about me. Kein Leben nach mir

Wir schreiben das Jahr 2024: Vor dem Hintergrund eines drohenden europaweiten Rechtsrucks und der Übermacht autokratischer Systeme auf internationaler Ebene, scheint nichts weniger als das Überleben der Demokratien auf dem Spiel zu stehen. Nicht nur vor dieser Drohkulisse – die Sorge um unseren Planeten tut ihr übriges – beleuchtet „ALL ABOUT ME. Kein Leben nach mir“, wie denn jede und jeder Einzelne von uns auf diese Überforderungen reagiert. Man flüchtet sich erst ins Biedermeier der eigenen Befindlichkeit, landet beim Ich und der Selbstoptimierung. Beginnend bei einer aberwitzig komischen Parade der Eitelkeiten, geht Theatermacher Martin Gruber mit seinem „brand of theatrical therapy“ (Reuters, London) der Frage auf den Grund, was denn diese ganze Welt im Außen mit uns zu tun haben soll …

Konzept/Inszenierung: Martin Gruber | Text: Martin Gruber, aktionstheater ensemble und Wolfgang Mörth | Dramaturgie: Martin Ojster | Musik: Andreas Dauböck | Bühne/Kostüme: Valerie Lutz | Videoinstallation: Resa Lut | Regie-Assistenz: Sanna Hufsky | Medienkontakt: Gerhard Breitwieser

Mit: Isabella Jeschke, Andreas Jähnert, Thomas Kolle, Kirstin Schwab, Tamara Stern, Benjamin Vanyek sowie Live-Musik: Andreas Dauböck, Ernst Tiefenthaler, Emanuel Preuschl​​​​, Jean Philipp Viol


Komm in meine Herztasche

25 zärtliche, lustige und überraschende Gedichte hat Kirstin Schwab
für den Band Komm in meine Herztasche, der Anfang Februar
bei Obelisk erscheint, geschrieben. Viel Liebe und Fantasie stecken darin
– und die Gabe, die Welt mit den Augen, besser:
mit dem Herzen eines Kindes zu sehen!
Kirstin Schwab (Preisträgerin des Dixi-Kinderliteraturpreises) macht
mit diesem humorvollen und warmherzigen Buch Lust auf Gedichte
und darauf, Sprache bewusst zu erleben und miteinander zu teilen
Kirstin Schwab zu ihren Gedichten:
Worte können keck sein und frech, sie können laut sein und leise, sie
können uns trösten und zum Lachen bringen. Sprache ist so viel und
es ist schön, sie immer wieder neu und mit Freude zu entdecken!


Oh Schreck, der Luis ist weg

Nach dem erfolgreichen ersten Kinderbuch Fisch mit Regenschirm erscheinen im Februar gleich zwei weitere Kinderbuchtitel bei Obelisk.
In Oh Schreck, der Luis ist weg! erzählt Kirstin Schwab (Preisträgerin des DixiKinderliteraturpreises) mit Wärme und Humor vom ersten großen Verlust, von Liebe und Bindung, von Enttäuschung und wiedergefundenem Vertrauen. Und von der Macht der Fantasie.
Luis ist das allerliebste Lieblingstier von Samuel.
Eines Tages aber ist Luis plötzlich verschwunden, spurlos verschwunden! Und auch wenn Samuel und seine Eltern das ganze Haus auf den
Kopf stellen, am Spielplatz suchen und fragen – Luis bleibt wie vom
Erdboden verschluckt …
Kann Samuel seinen geliebten Luis wiederfinden? Und was, wenn
nicht?


Österreichischer Kunstpreis 2023

Das Aktionstheater Ensemble wird mit dem österreichischen Kunstpreis 2023 in der Sparte „Darstellende Kunst“ ausgezeichnet.
Ich freue mich seit 15 Jahren Teil dieses wunderbaren Ensembles zu sein!

Besonders hervorzuheben ist die kollektive Arbeitsweise durch die es gelingt, ein Thema aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten: Schauspieler:innen sind nicht nur Ausführende der Regisseur:innen und Autor:innen, sondern Mitschreibende und Mitgestaltende der Inszenierungen

Ältere Beiträge im Archiv