Vita

Kirstin Schwab

Geburtsort: Graz
Nationalität: Österreich
Größe: 1,55 m
Haare: blond
Augenfarbe: grün

Sprachen:
Englisch (fließend)
Italienisch / Französisch (Basis)
div. österreichische Dialekte

Foto © Felix Dietlinger

Ausbildung

1995 – 1999Schauspielstudium and der Universität für Musik und darstellende Kunst (Mag.art) in Graz, Österreich
2005–2007Ausbildung als English Teacher
ESOL Diplom (Cambridge Institute Vienna)
TESOL Diplom (London Teacher Training College, UK)
2006Praktikum am Dartington College of Arts, Devon, UK
2006–2008Universitätslehrgang Konflikttransformation und Friedenserziehung

Theater (Auszug)

2021Wenn der Wald von der Stadt erzählt
Dramatiker*innen Festival Graz
Regie: Sandra Schüddekopf
2020Heile mich / WerkX Wien
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2019Heile mich / Spielboden Dornbirn
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2019Pension Europa / Wiederaufnahme Kosmos Theater Wien
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2018Kirstin Schwab sitzt auf dem Sarg und feiert Geburtstag
Wiederaufnahmen in Wien und Graz
Text, Spiel, Bühne und Videos: Kirstin Schwab
2018Hieronymus Bosch – Das Wiener Weltgericht
Wiederaufnahme / Gemäldegalerie Wien
Regie: Jerome Junod
2017Kirstin Schwab sitzt auf dem Sarg und feiert Geburtstag
Uraufführung / Theater Drachengasse Wien
Text, Spiel, Bühne und Videos: Kirstin Schwab
2017Hieronymus Bosch – Das Wiener Weltgericht
Uraufführung / Gemäldegalerie Wien
Regie: Jerome Junod
2016Jeder gegen jeden
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2016Pension Europa – Gastspiel Dresden und Innsbruck
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2016Riot Dancer und Trilogie
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2015Triptychon der Künste / Thalhof Reichenau
Regie: Anna Maria Krassnigg
2015Riot Dancer
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2015Pension Europa / Wiederaufnahme WerkX Wien
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
Nominiert für Nestroy Preis „Beste Off Produktion“
2014Pension Europa / Uraufführung Bregenzer Frühling
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2014Theaterpreis für Drei Sekunden
Theaterfestival Heidelberg, Deutschland
2014Liebeserklärung F.M. Felder
Szenische Lesung mit Musik
2013Drei Sekunden / Spielboden Dornbirn
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2013Die Kinder von Wien / Wiener Festwochen
Regie: Anna Maria Krassnigg
2012Camera Clara oder Wie man leben muss
Théâtres de la Ville de Luxembourg
2011Zukunftsmaschine / Bregenzer Frühling
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2011Metamorphosen – Szenische Lesung von Kirstin Schwab & Lydia Hermann / Kunsthaus Graz / Wien
2011Zwischen neun und neun (nach dem Roman von Leo Perutz) – Salon5 Wien
Regie: Anna Maria Krassnigg
2010Ulysses Roadmovie / Bregenzer Frühling / MQ Wien
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2010Welche Krise?
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2009Heimat (nach „Der deutsche Mittagstisch“ von Thomas Bernhard)
Wiederaufnahme; Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2009Engagement Salzburger Landestheater
u.a. „Der Reigen“ (A. Schnitzler)
2008Platzen plötzlich (von und mit Gert Jonke)
Regie: Martin Gruber
2007Heimat (nach „Der deutsche Mittagstisch“ von Thomas Bernhard)
Regie: Martin Gruber / aktionstheater ensemble
2006Die Schuldigkeit des ersten Gebotes / Theater an der Wien
Dirigent: Nikolaus Harnoncourt
2006Engagement am Theater der Jugend, Wien
2005Wie Licht schmeckt / Theater am Ortweinplatz
Regie: Manfred Weissensteiner
2004Engagement Gruppe 80, Wien
2002-2004Engagement Schauspielhaus Düsseldorf, Deutschland
2001–2002freischaffend als Schauspielerin und Schriftstellerin tätig, Projekte in Wien und Graz, Publikationen im ORF sowie in Literaturzeitschriften
1999–2001Engagement Wolfgang Borchert Theater Münster, Deutschland
Schauspielpreis für die Spielzeit 1999/2000
1999Gados oder die Geschichte einer Tigerin
(erste Eigenproduktion frei nach Dario Fo)
Regie: Mario Gasser

Film/TV

2012Erdbeerlust (Kurzfilm)
Drehbuch: Mona Schwitzer
Regie und Kamera: Pablo Leiva / Prizunik Filmfabrik
2011Gesprungen (Kurzfilm)
Drehbuch: Kirstin Schwab
Regie und Kamera: Pablo Leiva / Prizunik Filmfabrik
2005Die Frischlinge (ORF Fernsehshow)
1998Die Siebtelbauern (Kinofilm)
Regie: Stefan Ruzowitzky

Literatur

2021Beitrag im Jahrbuch österreichischer Lyrik 2020/21
Edition Melos 2021
2020Gewinnerin des DIXI Kinderliteraturpreises 2020
für den Text „Fisch mit Regenschirm“
2020Time Frogs Wandkalender und Postkarten
mit Aphorismen und aquarellierten Zeichnungen
2020Beitrag in der Jubiläumsausgabe 2020
Edition Art Science 2020
2020Ausgewählter Beitrag für 6. Bubenreuther Literaturwettbewerb
Tredition 2020
2019Veröffentlichung des zweiten Lyrikbandes TellerRandGänge
inklusive eigener Illustrationen
edition art science, Lyrik der Gegenwart 85
2019Veröffentlichung des ersten Lyrikbandes Atemraub
edition keiper, keiper lyrik Band 20
2018Beitrag in der Anthologie
Der Himmel von morgen. Gedichte über Gott und die Welt
Reclam 2018
2017Beitrag in DAS GEDICHT Jubiläumsausgabe #25.
von Anton G. Leitner und Josè F.A. Oliver

Theaterpädagogik

seit 2008Leitung des Hochschullehrgangs „Theater macht Schule“ an der Pädagogischen Hochschule Steiermark
seit 2008Lehrtätigkeit im Bereich Theater und sprachliche Bildung (DaZ/DaF/FU)
seit 2008Lehrtätigkeit an diversen pädagogischen Hochschulen in Salzburg, Tirol und Burgenland
seit 2005Lehrtätigkeit für Kultur und Sprache im Auftrag des BMBWF und des OeAD
seit 2005Leitung von Seminaren im Bereich LehrerInnenfortbildung und Erwachsenenbildung
seit 2005Referentin bei Österreich-Tagen im Ausland (Vietnam, Taiwan, Ukraine, Armenien etc.)
seit 2004Theaterworkshops und Seminare an der Karl-Franzens-Universität Graz und der Urania Graz
2007–2009Theaterkurse an der broadway connection Wien